+49 (0) 8857-8995188

Themen, die bewegen

Start-up´s in der Wachstumsphase

In gewisser Hinsicht lassen sich Unternehmen tatsächlich mit Menschen vergleichen. Das fällt uns immer wieder auf, wenn wir auf Unternehmen schauen, die die Gründerjahre erfolgreich hinter sich gebracht haben. Die Anzahl der Mitarbeiter ist dann deutlich gestiegen und es werden entsprechende Strukturen und Arbeitsweisen etabliert.  Wie bei einem Teenager geht es darum die „Pubertätsphase“ erfolgreich zu überstehen.

Der heranwachsende Mensch verändert sich in zwei Dimensionen: Zum einen wächst der Körper, zum anderen verändert sich Bewusstsein und Denken. Zeitgleich nimmt auch die Bindung zu den Eltern ab. Bei einem Unternehmen sehen die Veränderungen folgendermaßen aus:

Anfangs sind Gründer und Unternehmen extrem verschmolzen und als eine Einheit und untrennbar verbunden. Improvisation, Intuition und ein hoher Arbeitseinsatz werden geprägt durch das Vorausgehen der Gründer. Begeisterung für die Sache und der Rausch des Schaffens sind die Triebfedern. Jeder Mitarbeiter führt die Arbeiten durch, die gerade getan werden müssen. Die Kommunikation untereinander ist direkt, schnell und beseelt vom Spirit des Unternehmens. Spezialisierung findet, wenn überhaupt, nur an ganz bestimmten Stellen statt.

Mit dem Unternehmenswachstum ergibt sich die Notwendigkeit, geregelte Arbeitsweisen und passende Organisationsformen zu entwickeln. Es entstehen feste Strukturen, die fluide Teams ersetzen. Plötzlich gibt es Führungskräfte und Geführte, Abteilungen, Arbeitsanweisungen, festgelegte Prozesse und förmliche Kommunikation.

Über die Einführung von Strukturen und Prozessen verändert sich auch das Wesen des Unternehmens. Ein neuer Spirit entsteht.  Werte und Regeln verändern sich. Planung und Kontrolle gewinnen an Gewicht. Dies hat Auswirkungen auf jeden einzelnen Mitarbeiter. Die Beziehung der Menschen zum Unternehmen und untereinander erfährt eine deutlich spürbare Wandlung. Rollen und Positionen werden wichtiger als der Einzelne. Wo früher der Pioniergeist war, ist jetzt die Managementenergie.

Diese Entwicklung ist notwendig, um sich am Markt von anderen zu differenzieren und unverwechselbar zu machen. Darüber eröffnet sich die Langfristperspektive für das Überleben des Unternehmens. Aber es geht eben auch sehr vieles verloren, was das Unternehmen in der Start-Up Phase erfolgreich sein ließ.

Ein Unternehmen von der Gründungsphase in die Differenzierungsphase zu führen, ist harte Arbeit.

So wie sich die Menschen in die neuen Rollen entwickeln müssen, gilt es auch den Spirit des Unternehmens zu transformieren. Hierzu sind Achtsamkeit und Wertschätzung die Erfolgsfaktoren. Ziel ist die Identifikation von bestehenden Werten und Verhaltensweisen, die in modifizierter Form in die nächste Lebensphase mitgenommen werden sollen. Die notwendigen organisatorischen Regelungen werden dazu passend entwickelt und bilden eine integrale Einheit mit dem neuen Spirit.

Die Unternehmensentwickler leisten einen wesentlichen Beitrag, um dieser Achtsamkeit und Wertschätzung Raum zu geben. Wir entwickeln mit Ihnen zusammen eine Unternehmenskultur, die alle Mitarbeiter im Unternehmen trägt und begeistert. Einer unserer wesentlichen Ansätze dazu ist das Corporate Core Coaching.

Diese Seite teilen über